Offene KindertagesstätteOffene Kindertagesstätte

Sie befinden sich hier:

  1. Kindertagesstätten
  2. Unser Konzept
  3. Offene Kindertagesstätte

Ansprechpartner

Brigitte Geißler

Telefon: (04621) 81930
Telefax: (04621) 81927

E-Mail senden

Unser Konzept

Der oberste Grundsatz der DRK-Kindertagesstätte ist, mit absoluter Toleranz für jedes Kind offen zu sein, unabhängig seiner persönlichen, sozialen, kulturellen und religiösen Voraussetzungen. Dabei wird nach dem Konzept der „Offenen Kindertagesstätte“ gearbeitet, bei dem Jedes Kind eine feste Berzugsperson hat, die wiederum auchden Eltern als Ansprechperson dient.

Die Leitlinien zum  Bildungsauftrag für Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein ist die Basis der pädagogischen Arbeit. Bildung, Betreuung und Erziehung erfolgt mit folgenden Schwerpunkten:

  • Bewegung,
  • Ethik,
  • Gestalten und Werken,
  • Gesundheit und Ernährung,
  • Literatur,
  • Mathematik,
  • Musik,
  • Naturwissenschaften,
  • soziale und emotionale Kompetenzen sowie
  • Sprache und Kommunikation.

Die Kindertagesstätte verstehen wir als Lebens- und Erfahrungsraum für Kinder, daher bieten wir größtmögliche Freiräume für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung. Unsere Erzieherinnen und Erzieher leben mit den Kindern in geborgener Atmosphäre eine partnerschaftliche, kooperative und liebevolle Beziehung und begleiten sie auf ihrem Entwicklungsweg.
Orientiert wird sich an der jeweiligen Lebenssituation, den Interessen und Bedürfnissen der Kinder und der Eltern. Den Kindern werden individuelle Erlebnisse und selbständige Erfahrungen ermöglicht, die sie für ihre ganzheitliche Entwicklung benötigen.

Jedes Kind soll sich zu einer eigenständigen Persönlichkeit entwickeln und durch das Spiel die Welt erobern und begreifen lernen. Hierfür werden u.a. Freispiel, Projekte, Bewegung, Rollenspiel, Gespräche, kreatives Malen und verschiedene Materialien zur Verfügung gestellt. Die Förderung der Sinne und der Bewegung sind uns dabei ein wichtiges Anliegen.
Entsprechend dieses Konzepts sind die Räume und das Außengelände in Funktions-/Spielbereiche (Bauen, Bewegen, Gestalten, Werken, Rollenspiel, Ruhe, Lesen, Lernwerkstatt) aufgeteilt, die die Entwicklungsbedürfnisse und Interessen der Kinder unterstützen.

Beobachten der Kinder, aktives Zuhören, Halt geben wo nötig, sie ermuntern aktiv zu werden und in Konfliktsituationen gemeinsame Lösungen erarbeiten all dies sind Bestandteile der täglichen Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher.

Für die Kinder vor dem Schuleintritt werden in der „Maxi-Arbeit“ zusätzliche Projekte angeboten und die Arbeit erfolgt eng mit der Grundschule zusammen.

Viel Wert legen wir auf eine gute und entspannte Eingewöhnung der Kinder iin die K gelegt. Dabei ist die gute Zusammenarbeit mit den Eltern (insbesondere in der Krippe) unerlässlich.